79,49 *

inkl. MwSt.

gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

zum Preisvergleich

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* am 17. Juli 2017 um 22:28 Uhr aktualisiert


Typ CPU Kühler
Marke Arctic
Art Wasserkühlung
Sockel Sockel 1151
Gesamtbewertung
Gute Wasserkühlung
83,75%
SEHR GUT
Montageaufwand
75% ( In Ordnung )
Kühlleistung
85% ( Gut )
Lautstärke
85% ( Gut )
Preis Leistung
90% ( Sehr gut )

Produktbeschreibung

ARCTIC Liquid Freezer

Der Arctic Liquid Freezer ist eine Einstiegswasserkühlung der Frima Arctic. Es gibt sie in drei verschiedenen Versionen: Mit 3, 2 und 1nem Lüfterpaar. Sie beherrscht, laut Hersteller, Prozessoren mit einer Abwärme von bis zu 300 Watt. Somit kann sie ganz klar in Gamingsystemen eingesetzt werden. Die Hitze der CPU wird von der Wasserkühlung mithilfe einer leisen Pumpe zum Kühlkörper transportiert und dort mit Hilfe von 4 120mm Lüftern aus dem Gehäuse befördert. Die Lüfter der Wasserkühlung können per PWM angesteuert werden. Dies fürt dazu, dass der Lüfter nur unter Last seine Drehzahl erhöht und dahher im normalen Desktopbetrieb leise bleibt.

Ein weiterer Vorteil des Arctic Liquid Freezer ist, dass diese Wasserkühlung zu allen AMD und Intel Sockeln kompatibel ist. Dahher kann sie bei einem Computerupgrade bedenkenlos in das neue System übernommen werden kann.

Wärmeleitpaste ist als Zubehör in der Packung der Wasserkühlung enthalten. Sie sollte für das 2-malige Montieren der Wasserkühlung reichen und muss vom Benutzer auf die Kontaktstelle zwischen CPU und Wasserkühlung aufgetragen werden. Diese Paste ist für Ihre Anwendungsgebiete gut. Möchte man die Wasserkühlung jedoch in einem starken Pc mit einem größeren Prozessor installieren oder bessere Kühlergebnisse erzielen, sollte man in betracht ziehen die Wärmeleitpaste gegen bessere auszutauschen.

Sollte die Wasserkühlung mehrfach nachträglich in einen anderen PC umgebaut werden, muss extra Wärmeleitpaste gekauft werden, da die mitgelieferte Paste des Arctic Liquid Freezer nur für den einmaligen Gebrauch vorgesehen ist.

Die Montage der Arctic Liquid Wasserkühlung ist umfangreicher als die von ihrem “kleinen Bruder”, dem Arctic Freezer 13 . Es muss eine zusätzliche Backplate hinter dem Mainboard installiert werden. Es wird oft bemängelt, dass diese Platte nicht die selbe Qualität aufweist, wie von einer vergleichbaren Wasserkühlung von Corsair oder beQuiet. Dabei muss man aber bedenken, dass vergleichbare Lüfter teuerer sind als dieses Model. Sollte man das Mainboard schon installiert haben, muss dies meist ausgebaut werden um den Arctic Liquid Freezer zu montieren.


Fazit

Der Arctic Liquid Freezer ist eine gute Kompaktwasserkühlung. Sie ist vorallem für mittlere Gaming Pc’s geeignet. Verglichen zu anderen Wasserkühlungen weist sie eine schlechtere Verarbeitung auf, ist aber auch deutlich günstiger. Je nach Gehäusegröße sollte man zu der kleineren Version greifen.


Vorteile

  • Relativ gute Kühlleistung
  • Für leichtes Übertakten geeignet
  • Mit allen neuen Sockeln kompatibel
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Mittelmäßige Verarbeitung


Testbericht von Nicolas11x12TECHX :

Autor: Nils

Preisvergleich

Daten werden geladen...